Neubau A10 und A24:
Verkehrsader als Pilotprojekt

Mit dem Neubau bzw. der Sanierung von A10 und A24 nördlich von Berlin stellen sich die Projektverantwortlichen großen Herausforderungen. Fast 30 km der A10 werden bis 2022 sechsstreifig ausgebaut, knapp 30 km der A24 werden erneuert. 38 Brücken sowie diverse Rastanlagen werden ersetzt bzw. neu gebaut, Lärmschutzwände errichtet und trassennahe Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen vorgenommen. Besondere Beachtung schenken Experten dem Projekt aber auch aufgrund neuer Wege im Projektmanagement.

19. Februar 2021

BIM Pilotprojekt

Ein Teilabschnitt des Projekts A10/A24 wurde als nationales Pilotprojekt zur Integration des BIM-Ansatzes ausgewählt. Ein virtuelles Modell mit den wichtigsten Daten dient als disziplinübergreifende Basis für alle Beteiligten – von der Planung über die Ausführung bis hin zur Erhaltung.

Bei Bedarf wird das 3D-Modell um weitere Informationen wie Zeit (4D) und Kosten (5D) erweitert. So sollen unter anderem Planungsfehler minimiert, Abstimmungsschwierigkeiten vermieden und die Termin- und Kostenplanung verbessert werden.

Private Investoren

Im Dezember 2018 hatte der Bund entschieden, dass ein Konsortium um den niederländischen Baukonzern BAM und die österreichische Firma Habau den Zuschlag für das Großprojekt bekommt. Die privaten Investoren sind dabei nicht nur zuständig für die Finanzierung und die Durchführung des Baus, sie verantworten auch den Betrieb der Autobahn für die nächsten 30 Jahre. Für die Bauphase setzten die Bauherren in Sachen Versicherung auf die Expertise von bauass.

Versicherungslösung für Großprojekt

Eine Versicherungslösung für ein Projekt dieser Größenordnung erfordert ein hohes Maß an Expertise. Daher machten sich in diesem Fall gleich mehrere Spezialisten aus dem 40-köpfigen bauass-Team daran, einen einheitlichen und vor allem risikogerechten Versicherungsschutz für alle beteiligten Projektpartner des Großprojekts „A10 und A24“ zu schaffen. Das Ziel: Bauverzögerungen durch Versicherungsstreitigkeiten oder Konkursfälle vermeiden, damit es Ende 2022 heißt: Frei Fahrt!

Mehr zu bauass PROJEKT

Auch für Sie finden wir die passende Lösung.

Lassen Sie uns sprechen. Nutzen Sie das Formular, schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns unter +49 40 20 94 72 18 0 an. Übrigens: Wir beraten auch wieder vor Ort! Regelmäßige Corona-Tests unserer Berater machen es möglich.